ALBRINGHAUSEN

albwindanlagen12    310 Einwohner - Stand: 31.12.2015

 

Das abwechslungsreiche Landschaftsbild um Albringhausen wird geprägt durch Felder, Wiesen und Waldgebiete. Im Jahre 1068 wurde Albringhausen erstmals urkundlich erwähnt. In alten Schreibweisen hieß der Ort vormals Adelberinghusen, Aladeshusen, Alberdinghusen und Albernhusen, entsprechend seiner wechselvollen Geschichte, in der er verschiedenen Herrschaftsbereichen angehörte. Albringhausen hat in den letzten Jahrzehnten seinen liebenswerten, ländlichen Charakter bewahrt. Älteste Hofstelle ist der Kapellenhof der Familie Ehlers. Heute zählt Albringhausen mit einer Fläche von 7,01 qkm 310 Einwohner. Die intakte Dorfgemeinschaft wird bestimmt durch die Ortsfeuerwehr, den Schützenverein mit Spielmannszug, den Reit- und Fahrverein und die Dorfjugend. Seit Oktober 2001 befindet sich abseits des Dorfes ein Windpark mit 13 Windrädern. Im Lindschlag, einem großen Waldgebiet zwischen Albringhausen und Bassum, gibt es einen der ersten Waldkindergärten Deutschlands. In Dörte`s Heidelädchen kann man sich an drei Tagen in der Woche mit frischen Brötchen und Saisonprodukten versorgen.

Für mehr Infos hier der Link zur Homepage von Albringhausen http://www.as-heimatverein.de/