NEUBRUCHHAUSEN

nbr1neubruchhausen    1212 Einwohner - Stand: 31.12.2015

 

 

Neubruchhausen mit dem Ortteil Freidorf hat gegenwärtig 1212 Einwohner und liegt im schönen Hachetal. Die Geschichte des Ortes ist mit den Grafen von Oldenburg eng verknüpft. Die Grafschaft Neubruchhausen dehnte sich bis 1384 weit nach Norden aus. nbr2oberfrstereiIm Jahr 1972 wurde die Dreifaltigkeitskirche eingeweiht, die ihren Platz an dieser historischen Stätte hat. Aus dem Jahr 1780/81 stammt die im Fachwerkstil erbaute Alte Oberförsterei mit Remise. Sie hat orts- und waldgeschichtliche Bedeutung und war Wirkungsstätte vieler Generationen von Forstbeamten. Der bedeutendste Forstmeister war Dr. h.c. Friedrich-August Chr. Erdmann, der als Vater des deutschen Mischwaldes gilt. Heute dienen die Gebäude dem dörflichen Gemeindeleben und bieten Kulisse für wechselnde kulturelle Veranstaltungen sowie Ausstellungen. Standesamtliche Trauungen in den Räumen der Alten Oberförsterei erfreuen sich großer Beliebtheit.nbr3scheunenviertel

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das in Niedersachsen einzigartige Scheunenviertel mit 8 unter Denkmalschutz stehenden Feldscheunen. Weiterhin sehenswert sind der Wallgarten mit Buschkett, die alte Wassermühle sowie mehrere schöne Fachwerkhäuser. 

Das Gasthaus „Zur Post“ ist als Restaurant, Hotel und Veranstaltungsort überregional bekannt. Ein schönes Ausflugsziel ist ferner die urige kleine Landgaststätte Karnebogen in Freidorf. Für Unternehmungen in die Umgebung ist Neubruchhausen recht zentral zwischen Bassum, Syke, Bruchhausen-Vilsen und Sulingen gelegen. Die herrliche Gegend mit dem Naturschutzgebiet Hachetal lädt ein zu Wanderungen und Fahrradtouren auf gut ausgebauten Wegen.

Für mehr Infos hier der Link zur Homepage von Neubruchhausen www.bassum-neubruchhausen.de