NIENSTEDT

niendorfgemeinschaftshaus nienstedt

    129 Einwohner - Stand: 31.12.2015

 

nien2feuerwehrhaus nienstedtVor mehr als 800 Jahren wurde „Nyenstette“ = „neue Stätte“ in den Annalen des Bassumer Stiftes erwähnt. Nienstedt ist ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf mit 129 Einwohnern und wird seit Jahrhunderten von der Hauptverkehrsachse Minden - Bremen durchquert. Der berühmteste Sohn des Dorfes, Franz Nyenstede, wurde um 1620 in der Hansestadt Riga (Lettland) schwedischer Burggraf. In Nienstedt gibt es zurzeit 6 landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe. Man schätzt die dörfliche Gemeinschaft, in der die Nachbarschaftshilfe gepflegt wird. Für das gute Miteinander stehen eine sehr aktive Dorfjugend und seit 1930 die freiwillige Ortsfeuerwehr. Die Einsatzkraft dieser Wehr zeichnet sich hier durch einen großen Anteil aktiver Frauen aus. Einmal im Jahr trifft sich die Dorfgemeinschaft, um die Tradition des „Bickbeerfestes“ am ersten Samstag im Juli aufleben zu lassen. Gäste sind hierzu herzlich willkommen. Ein weiteres Highlight im Veranstaltungskalender des Ortes ist eine Nachtwanderung, die die Dorfjugend seit einigen Jahren organisiert. Oftmals bis zu 200 Personen treffen sich Ende April, um Nienstedt nachts zu erkunden.