Zahlen - Daten - Fakten - Wissenswertes

Durch die Verwaltungs- und Gebietsreform im Jahre 1974 setzt sich die neue Stadt Bassum aus folgenden 16 Ortschaften zusammen: Albringhausen, Apelstedt, Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Groß Henstedt, Groß Ringmar, Hallstedt, Hollwedel, Neubruchhausen, Nienstedt, Nordwohlde, Osterbinde, Schorlingborstel, Stühren und Wedehorn.

Lage:

25 km südlich von Bremen im Landkreis Diepholz, Niedersachsen

Höhe:

Durchschnittlich ca. 40 m über NN

Verkehrsanbindung:

Autobahnanschluss: A 1 (Hansalinie) ca. 15 km

Bundesbahn: Hauptstrecke Hamburg – Bremen – Osnabrück – Münster – Ruhrgebiet

Busverkehr: Bremen – Minden – Bünde

Flugverkehr: Flughafen Bremen – ca. 25 km

Hafen (Wasser): Weserhäfen Bremen – ca. 25 km

Standortvorteile:

Ausgebautes Verkehrsnetz, gute Energie- und Wasserversorgung, Landschaft mit hohem Wohn- und Freizeitwert: Erholungsgebiet „Wildeshauser Geest“

Gewerbe- und Industrieansiedlung:

Erschlossene, preiswerte, verkehrsgünstig an der Umgehungsstraße gelegene Flächen

Strukturdaten:

Gesamtfläche: rund 168 qkm

Einwohner: 16.081

Bevölkerungsdichte: Einw. pro qkm

Bassum 96

Landkreis Diepholz 108

Land Niedersachsen 168

Wirtschaft:

Industrie, Gewerbe (Textil), Dienstleistung, Handwerk und Landwirtschaft

Steuerhebesätze:

Grundsteuer A und B: 390% Gewerbesteuer: 390%

Soziale Einrichtungen:

St. Ansgar Klinikverbund – Klinik Bassum, Kindergärten, Altenwohnungen, Altenheime, Hauskrankenpflegedienste

Bildungseinrichtungen:

Schulkindergärten, Grundschulen, Hauptschule, Realschule, Bücherei, Volkshochschule, Landwirtschaftliche Kreisberufsschule, Musikschulen, Aus- und Weiterbildungszentrum, Seminar- und Tagungshaus „Die Freudenburg“

Freizeitwerte:

Hallenbad mit Sonnenbank, Natur- u. Freizeitbad, Sporthallen, Sportplätze, Schießstand NWDSB, Landesleistungszentrum, Bundesleistungszentrum und Olympiastützpunkt für Luftdruckwaffen (Schießhalle des Schützenvereins Bassum von 1848 e.V.), Tennishalle, Tennisplätze, Reithallen, Fitness-Studios, Squash- und Badmintoncenter, Sauna, Campingplätze, Natur- und Tierpark „Petermoor“, Park Freudenburg, Landschaftspark an der Stiftskirche, Minigolfplatz, Wanderwege, Radwanderwege, Skater-Anlage.

Sehenswürdigkeiten:

Bassum: Stiftskirche, adeliges Damenstift, Abtei mit Kapitelsaal, Freudenburg,

Stiftsgerichtseiche und Thingstätte

Neubruchhausen:

Hachetal, Alte Oberförsterei und Scheunenviertel

Bramstedt:

„Glockenturm“, Bauernhäuser in Röllinghausen

Nordwohlde:

Kirche, Hügelgräber in Stühren

Wenn Sie Lust auf einen Tagesausflug haben...?

Die Bassumer Gästeführerinnen zeigen Ihnen gerne die Sehenswürdigkeiten der Stadt und der Umgebung.

Durch sachkundige Führungen können Sie die historische Stiftskirche, das adlige Damenstift und die Freudenburg kennen lernen und ein paar frohe, informative Stunden erleben.

Unvergessliche Eindrücke wird Ihnen das ländliche Umland mit seinen Bauernhöfen vermitteln.

Verbringen Sie einen Nachmittag mit den Landfrauen bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Außerdem stehen Räumlichkeiten für Spiele, Tanz und Gesang zur Verfügung.

Auf den Höfen können Sie ländliche Produkte wie Fleisch, Gemüse und Obst frisch und direkt vom Erzeuger einkaufen. Landfrauen bieten Kunsthandwerkliches an.

Weitere Informationen

erhalten Sie bei der Stadt Bassum schriftlich oder telefonisch unter folgender Adresse:

Stadt Bassum

Alte Poststraße 14

27211 Bassum

Telefon: 04241/84-0

Telefax: FB I + III 04241/84-59

Telefax: FB II 04241/84-39

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: http://www.bassum.de