Kontaktdaten

Postanschrift: Stadt Bassum - Alte Poststraße 14 - 27211 Bassum
Büro / Archiv: Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 8 (1.Stock)
Telefon: (04241) 53 84
Zentrale Rathaus: (04241) 84-0
Fax: (04241) 83-39
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten
Jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
(während der Schulferien in Niedersachsen geschlossen)

1. Halbjahr 2018 2.Halbjahr 2018
16. Januar 21. August
06. und 20. Februar 04. und 18. September
06. März 16. Oktober
03. und 17. April 06. und 20. November
15. Mai 04. und 18. Dezember
05. und 19. Juni  

Termine außerhalb der Öffnungszeiten können im Einzelfall vereinbart werden. Evtl. zusätzliche Öffnungstermine werden rechtzeitig in der Kreiszeitung bekanntgegeben.

An wen muss ich mich wenden?

Das ehrenamtlich tätige Team des Stadtarchivs hilft Ihnen gerne bei der Suche nach historischen Unterlagen.

(von links) Dörte Theilke, Werner Prendel, Jochen Meyer und Archivleiter Michael Junge


Weitere Fundstellen

In Niedersachsen existieren neben dem Niedersächsischen Landesarchiv in Hannover mit weiteren Standorten in Aurich, Bückeburg, Oldenburg, Osnabrück, Stade und Wolfenbüttel außerdem Landkreis-, Gemeinde- und Stadtarchive. auch der Niedersächsische Landtag, die Universitäten, die Landeskirchen und verschiedene Wirtschaftsbereiche unterhalten eigene Archive.

Eine Übersicht über die verschiedenen Archive und die jeweiligen Zuständigkeiten im Einzelnen können Sie dem Archivinformationssystem Niedersachsen entnehmen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • ggf. Personalausweis


 

Welche Gebühren fallen an?

  • Es fallen ggf. Gebühren nach der aktuellen Verwaltungskostensatzung der Stadt Bassum an.

 

 

Welche Fristen muss ich beachten?

  • Eine Voranmeldung des Archivbesuchs wird empfohlen. Bei nicht angemeldeten Archivbesuchen müssen unter Umständen Wartezeiten oder eine wiederholte Anreise in Kauf genommen werden.

 

 

So finden Sie uns

 

Beispiele über Art und Umfang des Archivgutes
(aus Gründen des Datenschutzes ist im Einzelfall leider keine Einsichtmöglichkeit gegeben)

Adressbücher: 1907, 1911, 1927, 1936
Bibliothek: ca. 1000 Bücher aus den Bereichen Heimatgeschichte
Familienarchiv ca. 300 Vorgänge
Fotos: ca. 15000
Gesamtfindbuch: ca. 4000 Einträge
Häuserarchiv: ca. 700 Einträge
Heimatblätter Sammlung 1972 - 2016
Karten und Pläne: ca. 500 historische Karten und amtl. Lagepläne, Luftbilder
Plakatsammlung: ca. 1500 Plakate von Veranstaltungen in Bassum

Schülerlisten:

ca. 16000 Einträgen aus diversen Jahrgängen
Tageszeitung: 1898 - 2017
PC-Arbeitsplatz: Nachforschungen direkt in aktuellen Findbüchern möglich

 

Wir über uns

Über der Jahn-Turnhalle liegt das "Gedächtnis" der Stadt Bassum als eine Art historische Datenzentrale. In mehr als 400 Kartons lagern amtliche Akten und sonstiges wichtiges Schriftgut aus der Zeit von 1655 bis zur Gegenwart.

Aufbau und Entwicklung des Stadtarchivs

arch3aIm August 1992 konnte das Archiv in die neuen Räume über der Jahn-Turnhalle umziehen. Mit einem Arbeitsraum für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des Stadtarchivs, einem Besucherraum und einem gesonderten Raum, in dem alle Archivalien geschützt und fachgerecht aufgehoben werden, hat die Stadt Bassum ein vorbildliches Archiv geschaffen.

Das Stadtarchiv Bassum wurde auf Anregung des weithin bekannten Heimatforschers Pastor Fr. Bestmann im Jahre 1981 gegründet. Die Stadt Bassum ernannte Reinhard Wiens zum ersten Archivpfleger. In einem Bodenraum der Grundschule Bassum wurde das Archiv damals eingerichtet. Herr Wiens starb 1982. Zum neuen Archivar ernannte der Stadtrat am 17.2.1983 Herrn Klaus Menke der bis Mitte 2014 das Stadtarchiv leitete.

Klaus MenckeKlaus Mencke hat mit Erreichen seines 85.Lebensjahres sich langsam aus der aktiven Archivtätigkeit zurückgezogen. Mit Wirkung vom 01.06.2014 wurde Michael Junge die Leitung des Stadtarchivs übertragen.

arch5aMichael Junge wird mit seinem Team das in mehr als 30 Jahren von Klaus Mencke und dem leider 2014 verstorbenen Kollegen Joachim Kroll aufgebaute und ständig ergänzte Archiv fortführen. Als ehemaliger Leiter des Fachbereiches Bauwesen der Stadt Bassum möchte er nach mehr als 40 Dienstjahren bei der Stadt Bassum auch dazu beitragen, dass Ereignisse der jüngsten Zeit für künftige Generationen rechtzeitig archiviert werden. Seit Mitte 2015 gehört die ehemalige Standesbeamtin der Stadt Bassum, Dörte Theilke zum ehrenamtlichen Team des Stadtarchivs.

Findbuch

Mit Hilfe freiwilliger Mitarbeiter, den Herren Heinz Schulze und Joachim Kroll, konnte am 12.11.1986 ein vorläufiges Findbuch der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zeitlich befristet stellte die Stadt Bassum im Jahre 1988 Herrn Dietmar Schwarzer mit der Aufgabe ein, ein vollständiges Findbuch, in dem alle Archivalien der Stadt aufgeführt sind, zu erstellen. Dieses erste vollständige Findbuch gliederte sich in zwei Teile. 1989 bzw. 1990 wurde das Findbuch in gedruckter Form der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuletzt wurde das Findbuch im Jahr 2010 in gedruckter Form aufgelegt. Es wird laufend ergänzt und als Datei fortgeführt, da immer wieder Archivalien, insbesondere aus der Stadtverwaltung, dem Archiv übergeben werden. Ende 2017 umfasste es bereits ca. 4000 Einträge. Eine gedruckte Neufassung des Findbuches ist für 2020 vorgesehen.

Beispiel zum Aufbau des Findbuch:

Signatur Inhalt Zeitraum  Karton
       
   061 Bundeswahlen    
BA-061.001

Broschüre: "Die Wahl zum ersten Bundestag der Bundesrepublik Deutschland",
Gesetz zur Ergänzung des Wahlgesetzes zum ersten Bundestag

1949 28
BA-061.002  Ergebnisse der Bundestagswahlen 1949-1976 28
BA-061.003  Bundestagswahl 1994 1994 28
       
  062 Landeswahlen    
BA-062.001 Landtagswahlen 1951-1978  30
BA-062.002 Landtagswahlen 1998 01.03.1998  30
BA-062.003 Landtagswahlen 2003 02.02.2003  30


Tageszeitungen

Ein besonders wertvoller Teil des Bestandes im Stadtarchiv Bassum ist das Zeitungsarchiv. Es enthält verschiedene Ausgaben der "Bassumer Zeitung" aus den Jahren 1900 bis 1940. die Ausgaben des "Bassumer Anzeigers" seit 1948 bis zur Einstellung dieser regionalen Zeitung im Jahre 1971 sind vollständig erhalten. Wegen der Papierqualität wurden diese Zeitungen auf "Mikrofiche" verfilmt und stehen inzwischen auf DVD zur Einsicht zur Verfügung. Die Ausgaben der Kreiszeitung werden ab 1971 in gebundener Form bzw. in den letzten Jahren als Dateien gesammelt.

 

 

Aktivitäten

Das Interesse der Bürger hat in den vergangenen Jahren ständig zugenommen. Waren es in früheren Jahren durchschnittlich 20-30 Besucher, die das Archiv im Verlauf eines Jahres aufsuchten, so waren es im Jahr 2017 bereits über 100 Besucher, die Auskunft zu bestimmten Themen erbeten haben. Immer häufiger werden auch schriftliche Anfragen an das Archiv gerichtet, die möglichst umgehend beantwortet werden. Im Jahr 2017 waren es rund 20 Anfragen (u.a. aus den USA) zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Aktuell wird das Projekt "Gaststätten" des Kreisheimatbundes und des Kreismuseums vom Stadtarchiv begleitet und für die Zukunft ein eigener Themenschwerpunkt im Stadtarchiv aufgearbeitet. Wer zu diesem oder anderen Bereichen der Heimatgeschichte beitragen kann, sollte sich mit Informationen und / oder Unterlagen mit dem Stadtarchiv in Verbindung setzen.

In der Zeit von 1998 bis 2001 erarbeiteten zwei Historiker Bücher zur Geschichte Bassums. Außerdem stellte das Archiv Bilder und Archivalien für zahlreiche Ausstellungen zur Verfügung.

Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bassum:

Band 1, Schröderscher Buchverlag Diepholz Jens Mastnak, Oktober 2000 "Beiträge zur Bassumer Geschichte" 10,00 €
Band 2, Schröderscher Buchverlag Diepholz Frauke Gerdes, Oktober 2001 "Pickelhaube und Ersatzkaffee" 10,00 €
Band 3, Sutton Verlag Erfurt Klaus Mencke, August 2002 "Bassum im Bild 1893-1973" nur zur Ansicht im Archiv
Band 4, Schröderscher Buchverlag Diepholz Gisela Venske, Klaus Mencke, September 2008 "Die ehemaligen Landschulen in Bassum - 250-jährige Geschichte der kleinen Dorfschulen" 8,00 €
Band 5, Schröderscher Buchverlag Diepholz Arbeitskreis Hauptschulchronik Februar 2012 "45 Jahre Hauptschule Bassum" 15,00 €
Eigendruck Klaus Mencke, Dörte Theilke August 2016 "Pastoren an der Stiftskirche 1541-1960" 10,00 €

Auch das von der Stadt Bassum herausgegebene Buch "Bassum - Das Vereinsleben in einer Kleinstadt" kann noch erworben werden. Dieses Buch stellt auf über 300 Seiten diverse Chroniken von Bassumer Vereinen bis zum Jahr 1980 vor. Inhalt des Buches ist zudem auf knapp 50 zusätzlichen Seiten eine Erinnerung an das Stadtjubiläum im Jahr 1979.

Historische Fotos von Bassum
- zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken
-

  K800 A 5 0268 neu K800 A 10 0104 neu   K800 A 13 0265 neu  
 K800 A 20 0057 neu  K800 A 49 1011 neu  K800 A 26 1025 neu  K800 A 28 2066 neu
 K800 A 31 1018 neu  K800 A 37 0847 neu  K800 A 39 0853 neu  K800 A 41 0191 neu
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (136_Adessbuch_1907.pdf)136_Adessbuch_1907.pdf[Ansprechpartner: Herr Michael Junge]121 kB
Diese Datei herunterladen (136_Adressbuch_1911.pdf)136_Adressbuch_1911.pdf[Ansprechpartner: Herr Michael Junge]120 kB
Diese Datei herunterladen (136_Adressbuch_1927.pdf)136_Adressbuch_1927.pdf[Ansprechpartner: Herr Michael Junge]183 kB
Diese Datei herunterladen (136_Adressbuch_1936.pdf)136_Adressbuch_1936.pdf[Ansprechpartner: Herr Michael Junge]226 kB
Diese Datei herunterladen (136_Archivgliederung.pdf)136_Archivgliederung.pdf[Ansprechpartner: Herr Michael Junge]12 kB
Diese Datei herunterladen (136_Gesamtfindbuch.pdf)136_Gesamtfindbuch.pdf[Ansprechpartner: Herr Michael Junge]227 kB