OSTERBINDE

ost1schule osterbinde    793 Einwohner - Stand: 31.12.2015

 

 

In der Geschichte wird Osterbinde erstmals im Jahre 1167 erwähnt. Dem Namen nach war es das nach Osten gelegene Ackerland des Stiftes Bassum und gegen wilde Tiere eingezäunt (mittelhoch-deutsch: bint = eingefriedigter Acker). Ab 1957 wurden in Osterbinde neue Bebauungsgebiete erschlossen. ost2schtzenhalle osterbindeIn unmittelbarer Nähe zur Stadt Bassum wuchs die Bevölkerung stetig. Heute hat die Ortschaft 793 Einwohner. Die dörfliche Struktur hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. In Osterbinde gibt es heute zwei landwirtschaftliche Betriebe sowie einen Pferdehof mit Pensions-Pferdehaltung und Reitmöglichkeit. Ferner gibt es im Ort eine Hundepension. Die hier ansässige landwirtschaftliche Berufsschule mit den Fachbereichen Landwirtschaft, Gartenbau, Tierheim- und Pensionstierpflege ist im ganzen Landkreis bekannt. Zum Dorfbild gehört das Gasthaus Freye, welches seit 1837 in Familienbesitz ist. Es dient u.a. als Vereinslokal für den Schützen- und Sportverein.