Stillcafé

famze2

famze2
für interessierte Schwangere und stillende Mütter
mit ihren Säuglingen und Kindern

Wo: Familiencafe des Mü-Ki-Ze/Familienzentrums
Wann:
jeden 3. Mittwoch im Monat  von 9:00 Uhr bis ca. 10.30 Uhr

am Mittwoch, 17.05.2017

Weiterlesen: Stillcafé

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2016 wird erstmals interaktiv dargestellt

In Zusammenarbeit mit der IKVS (Interkommunale Vergleichssysteme GmbH) wurde diese neue Form der Haushaltsdarstellung realisiert. Es ist nun ebenfalls möglich, den kompletten Plan in interaktiver und übersichtlicher Form auf einem beliebigen Endgerät mit Internetzugang (PC, Tablet, Smartphone etc.) aufzurufen.

Weiterlesen: Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2016 wird erstmals interaktiv dargestellt

Neun neue Gästeführer für Bassum, Harpstedt und Twistringen

Abschlussführungen am 22.04.2016 in den Regionen

„Herzlich Willkommen zu unserer Städtetour …“ begann Herr Niesen seine Präsentation am Alten Warnamt in Bassum. Zu diesem Zeitpunkt hatten bereits die Absolventen aus Twistringen ihre Präsentation in ihrer Stadt abgehalten und auch die Teilnehmenden aus Harpstedt haben ihr Können in ihrer Region unter Beweis gestellt.

Weiterlesen: Neun neue Gästeführer für Bassum, Harpstedt und Twistringen

Bachelor-Thesis - Potenzialanalyse für die Entwicklung des Freizeit- und Tourismusbereichs der Stadt Bassum

Julia Netzel, Studentin der Hochschule Bremen, Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft, hat sich in den vergangenen Monaten mit dem Tourismus- und Freizeitangebot der Stadt Bassum beschäftigt und darüber eine Bachelor Arbeit verfasst.

Weiterlesen: Bachelor-Thesis - Potenzialanalyse für die Entwicklung des Freizeit- und Tourismusbereichs...

Klimaschutzkonzept geht auf die Zielgerade

Für eine klimafreundliche und damit auch lebenswerte Zukunft setzen sich die Städte Bassum und Twistringen mit der Erarbeitung eines Klimaschutz-Aktionsprogramms verstärkt ein. Damit sollen die CO2-Emmissionen deutlich gesenkt werden und spätestens im Jahr 2050 nur noch so hoch sein, dass sie als klimaverträglich gelten. Fachlich unterstützt werden die Städte bei ihrem Vorhaben von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover.

Weiterlesen: Klimaschutzkonzept geht auf die Zielgerade